Werkstatt für Solarlampen und Kocher

Die Kinderhilfe Senegal e.V. hat 2012/2013 in Baila mit rund 15.000 € den Bau und die Grundausstattung einer Werkstatt finanziert, in der
Solarlampen und Kocher für den lokalen und regionalen Bedarf produziert und verkauft werden.

Für den Betrieb der Werkstätten ist die Kommune Baila bzw. die UDB verantwortlich. Die KHS legt Wert darauf, dass die in den Werkstätten produzierten Lampen
und Kocher hauptsächlich der Bevölkerung von Baila zugute kommen. Unternehmerisches Ziel der Solarlampen-Werkstatt ist es, jedes Haus in Baila,
das bisher nicht mit Beleuchtung versehen ist, innerhalb von 12 Monaten mit einer Solarlampe auszustatten.

Die KHS stellt als Startkapital

Nach der Fertigstellung des Gebäudes im Januar 2014 wurden im März/April 2014 drei Männer und eine Frau aus Baila zu Monteuren
ausgebildet. Im April 2014 wurde die Werkstatt offiziell der "Union de Developement de Baila" (UDB) übergeben und ist seitdem in Betrieb.

   
Das Werkstattgebäude bei der Eröffnung am 22. April 2014

    
 Zugang zur Werkstatt für Solarlampen- und Solarkocher-Montage

     
Montage der Lampen-Bausätze                                Vorrat an fertig montierten Lampen und Modulen

   
Testbetrieb einer Lampe                                        Die Werkstatt für den Bau von Parabolkochern

    
 Eberhard Mohr, Ausbilder der Werkstatt-Angestellten       Fertige Parabolkocher

    
Testkochen mit dem Parabolkocher SK14

    
 Der in der Werkstatt gebaute Holzsparofen spart 70% Holz und kann trotzdem 5 Liter Wasser in 6 Minuten zum Kochen bringen.

 

 

    zurück