Das vierte Projekt:

Handwerkliches Ausbildungszentrum: Schule für Metallbearbeitung (Schlosser, Spengler)

In der Region um Baïla besteht hoher Bedarf an metallischen Arbeitsgeräten für Landwirtschaft und Handwerk, z. B. Schubkarren, Schaufeln, Spaten, Hacken, Pflüge, Handkarren, Messer, Scheren Geräte und Zubehör für Maurer und Schreiner. Alle metallischen Arbeitsgeräte müssen derzeit noch in der ca. 45 km entfernten Provinzhauptstadt Ziguinchor gekauft werden. Viele Geräte sind als Importwaren für die Einheimischen ohnehin unerschwinglich.

Die zusammen mit den Einheimischen und der örtlichen Verwaltung geplante Lehrwerkstatt für Metallbearbeitung wurde Ende 2005 fertiggestellt und arbeitet bereits sehr erfolgreich.

Wie bei den bereits bestehenden Ausbildungsprojekten hat die Kinderhilfe Senegal e.V. die Errichtung und Ausstattung finanziert und die Betriebskosten bis Ende 2007 getragen.

Das Gebäude besteht - analog zum Schreinerei- projekt - aus einer Werkstatt für maximal 10 Ausbildungsplätze, einem Werkstattbüro, einem Materiallager sowie einem Sektor für Lagerung und Vertrieb der Lehrprodukte.

Die Ausstattung folgt den Empfehlungen der regionalen Handwerkskammer in der Provinz- hauptstadt Ziguinchor. Das Ausbildungspersonal besteht aus zwei qualifizierten einheimischen Lehrkräften, die die theoretische und praktische Ausbildung sowie Leitung und Verwaltung der Schule sicherstellen. Außerdem sind zwei Ausbildungsassistenten tätig.

Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre und wird mit einer Prüfung unter Aufsicht der regio- nalen Handwerkskammer abgeschlossen. In den Monaten Juli bis September sind Ausbildungs- ferien (Regenzeit). Diese Zeit kann von den Auszubildenden zur Fertigung von marktgerech- ten Produkten genutzt werden.

Die Investitionskosten für das Gebäude beliefen sich auf ca. 10 000 €. Für die Ausstattung wurden ca. 14 000 € aufgewendet.

Im Herbst 2007 hat der senegalesische Staat die Schule übernommen und zusammen mit der Handwerksschule für Schreiner zum zweitgrößten Ausbildungszentrum des Senegal ausgebaut.

Die Kinderhilfe Senegal unterstützt das Ausbildungszentrum weiterhin finanziell bei der Beschaffung von Arbeitsgeräten und bei notwendigen Reparaturen.


Das Gebäude der Schule für Metallbearbeitung wurde im Dezember 2005 
fertiggestellt und im Juni 2006 offiziell eingeweiht.


Die ersten zehn Auszubildenden im Metallhandwerk

 

    

Auch ein modernes Schweissgerät steht zur Verfügung       Die ersten Ergebnisse der Ausbildung

zurück zur Startseite