Das dritte Projekt

Werkstätten für Mädchen und Frauen in Baïla

2003/2004 finanzierte die Kinderhilfe Senegal mit ca.30.000 € den Bau und die Einrichtung von fünf Werkstätten mit 50 Ausbildungsplätzen für Mädchen und Frauen. Die Mädchen konnten wählen zwischen Schneiderei, Batik, Rattan-/Korbflechterei, Früchteverarbeitung und Seifenherstellung.

Die Kinderhilfe Senegal bezahlte bis Ende 2007 die Betriebskosten mit monatlich ca. 700 € (7 einheimische AusbilderInnen, Hilfspersonal, Material).

2008 wurden die Werkstätten in das staatliche Ausbildungszentrum integriert und so umgestaltet, dass die Mädchen seither eine im ganzen Land anerkannte Ausbildung zur Schneiderin, Köchin oder Friseurin/Kosmetikerin absolvieren können.

Die Mädchen nehmen dieses Angebot begeistert an, denn sie erlangen über die Berufsausbildung die Möglichkeit für eine solide berufliche Existenz und eigene Einkünfte. 

 

 

Lehrwerkstatt für Früchteverwertung

 












 

 

 

 

 


Beim Zuschneiden in der Schneiderei

zurück zur Startseite